• 29. November 2023
  • Nora Boutrid

Weihnachtsfeier bei Wake up – Warum wir uns gegenseitig umbringen wollten

Der eine freute sich schon das ganze Jahr darauf und die andere fand am Abend davor kaum in ihren Schlaf: Unsere Weihnachtsfeier bei Wake up Communications stand vor der Tür! Zugegeben, der Titel mag irritieren, ist allerdings gar nicht so verkehrt gewählt. In diesem Jahr stand unser weihnachtliches Get-together im Zeichen des „Werwolfs im Düsterwald” – ein Gesellschaftsspiel, das darauf abzielt, selbst zu überleben und Widersacher zu eliminieren. 

Wie das mit dem Teambuilding bei Wake up vereinbar ist? Ich verrate es euch.

Alle Jahre wieder

Unsere Weihnachtsfeier bei Wake up Communications ist eine Tradition, die sich in jedem Jahr unter einem neuen Motto wiederholt. Während wir letztes Jahr gemeinsam den Kochlöffel geschwungen und zu Lockdown-Zeiten unser Weihnachtsevent sogar rein virtuell gefeiert haben, ging es in diesem Jahr um einen strategischen Spieleabend. Obwohl es in erster Linie unser Ziel ist, gemeinsam schöne Stunden zu verbringen, soll unser Zusammenhalt in Form von Teambuilding gefördert werden. Der Begriff Teambuilding beschreibt verschiedene Personalentwicklungsmethoden, deren Ziel es ist, aus einzelnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein eingespieltes Team zu formen – trotz Charakteren, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

It’s all about chemistry, baby

Diejenigen, die Team Wake up schon live erlebt haben, merken sofort: Hier stimmt die Chemie! Das liegt im Wesentlichen daran, dass wir das Thema Teambuilding sehr ernst nehmen. Inbesondere für kleinere Agenturen und Unternehmen ist ein respektvoller Umgang essentiell, um erfolgreich miteinander zu arbeiten. Unsere Devise beim Teambuilding: Vielseitigkeit! Wir sind keine Fans von starren Routinen und lieben die Abwechslung, die jedes einzelne Teammitglied mit in die Runde bringt. Also wechseln wir uns mit unseren Aktivitäten in jedem Jahr ab – Hauptsache, es macht Spaß! 

Vor jedem Teamevent sammeln wir fleißig Vorschläge und Ideen, wie wir diesen besonderen Tag miteinander verbringen können und diese Liste kann sich sehen lassen: Ausflüge ins nahegelegene Phantasialand, auf Entdeckungstour durch Amsterdam oder ein Absacker auf unsere heimischen Weihnachtsmärkte in Düsseldorf. Das Schöne daran: der Begriff Teambuilding musste noch nie deutlich hervorgehoben werden, sondern entwickelt sich jedes Jahr auf ganz natürliche Art und Weise. In diesem Jahr waren die Rufe nach einem Nachmittag mit Gesellschaftsspielen besonders laut. 

Wieso das besonders gut zum Teamspirit passt? Lest selbst.

Team Wake up sitzt gemeinsam am Tisch in einem Restaurant

  1. Teamspirit und Kommunikation
    Gesellschaftsspiele erfordern oftmals Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen Spielerinnen und Spielern. Ähnlich gestaltet es sich beim Teambuilding, wo diese Fähigkeiten gefördert werden, um ein kooperatives Team zu formen.
  2. Problem- und Konfliktlösungen
    Gesellschaftsspiele beinhalten oftmals das Lösen von Problemen sowie die Bewältigung von verschiedenen Herausforderungen (zum Beispiel, wenn deine Kollegin dich während des Spieles vergiften möchte). Diese Fähigkeiten sind auch innerhalb des Teambuildings entscheidend und es liegt im Interesse aller, Konflikte konstruktiv zu lösen.
  3. Entspannung und Spaß
    Gesellschaftsspiele bieten eine lockere Umgebung, in der Entspannung und Spaß an erster Stelle stehen. Das führt zu einer positiven Atmospäre und einer besseren Teamdynamik, die sich im Arbeitsalltag deutlich zeigen.

Vielleicht haben wir einfach Glück, das der interne Zusammenhalt in unserem Team-Wake-up besonders stark ist, vielleicht haben wir das Konzept hinter Teambuilding aber auch einfach begriffen: Teamevents sind für uns eine Möglichkeit, eine Vertrauensbasis zu entwickeln, unseren Zusammenhalt zu stärken und uns auch fernab von Slack, Zoom und Co. gut zu verstehen. 

Sind euch Teambuilding-Maßnahmen wichtig? Erzählt es uns in den Kommentaren!

 

 

Themen:
  • Team
  • Teamevent
  • Weihnachten
  • Weihnachtsfeier
  • teambuilding

Weitere Artikel

Planung ist die halbe Miete – Oder nicht?
Planung ist die halbe Miete – Oder nicht?
Zum Beitrag
Zwischen Realität und Deep-Fake – Rückblick auf die Social-Media-Welt 2023 und Aussichten auf das Jahr 2024
Zwischen Realität und Deep-Fake – Rückblick auf die Social-Media-Welt 2023 und Aussichten auf das Jahr 2024
Zum Beitrag
Mein Zukunfts-Ich blickt zurück: Wie war das Jahr 2024?
Mein Zukunfts-Ich blickt zurück: Wie war das Jahr 2024?
Zum Beitrag
Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen
Statistik (1)
Statistik Cookies tracken den Nutzer und das dazugehörige Surfverhalten um die Nutzererfahrung zu verbessern.
Cookies anzeigen