• 15. November 2019
  • Alina Wiswedel
Ran ans Mikro und raus in die Welt. How To Podcast Blog

Ran ans Mikro und raus in die Welt – How To: Podcast (für Unternehmen)

Egal ob beim Kochen, auf dem Weg zur Arbeit oder beim Zähneputzen, Podcasts sind der perfekte Begleiter durch den Alltag, denn sie sind zeit- und ortsunabhängig. Die erfolgreichsten deutschen Podcasts verzeichnen wöchentlich bis zu 100.000 Hörer und bieten genau die richtige Mischung aus Unterhaltung und Information. Das Podcast Business boomt: In Deutschland hören zurzeit etwa ein Viertel der Menschen regelmäßig Podcasts, Tendenz steigend. Der Gründer und Geschäftsführer von Spotify, Daniel Ek, verkündete, dass er 2019 500 Millionen Dollar in den Podcast-Markt investieren wolle. Dass sich das wirtschaftliche Potenzial von Podcasts stetig erhöht, haben auch einige Unternehmen mitbekommen und springen auf den Zug mit auf, wie beispielsweise die Deutsche Telekom, Hornbach und die AOK. Doch wie lässt sich das Audioformat erfolgreich in die Unternehmenskommunikation integrieren? Was gilt es zu beachten?

Podcast als Marketing Tool nutzen

Mit einem Unternehmens-Podcast können Kunden und Interessierte gezielt angesprochen werden. Denn nur wer sich von den behandelten Themen angesprochen fühlt, wird den Podcast hören und abonnieren. Unternehmen können also ganz genau auf die Wünsche, Probleme und Bedürfnisse ihrer Zielgruppe eingehen. Darüber hinaus ist die Aufmerksamkeit von Podcast-Hörern in den meisten Fällen sehr hoch. Christoph Arras, Produktmanager der AS&S erklärt, dass selbst komplexe Werbeinhalte intensiv konsumiert werden. Unternehmen können entweder selbst einen Werbespot produzieren oder die Moderatoren über das eigene Produkt sprechen lassen. Hierbei bietet sich vor allem Storytelling und eine persönliche Note an. Ein weiterer wichtiger Vorteil eines Unternehmens-Podcasts ist die Erreichbarkeit für die Kunden. Diese können nebenbei, immer und überall konsumiert werden. Ist der Podcast erst einmal produziert und im Netz, ist er für unendlich viele Menschen erreichbar. Es ist demnach auch eine besonders nachhaltige Form des Marketings.

Eine Stimme sagt mehr als 1.000 Zeilen

Ein Podcast macht nicht nur auf das Unternehmen aufmerksam und weckt das Interesse, sondern stärkt auch die Kundenbindung, denn eine Stimme ist persönlicher und kann authentischer wirken, als ein geschriebener Text. Sie vermitteln die ganze Bandbreite an Emotionen und geben dem Hörer das Gefühl, Teil des Gesprächs zu sein. Obendrein ist er wesentlich kostengünstiger als beispielsweise eine Fernsehwerbung. Im Gegensatz zu langen Texten, die im schlimmsten Fall nur überflogen werden, können Audioformate spannende Geschichten erzählen, eine persönliche Bindung aufbauen und das Interesse auf lange Sicht halten. Ein Blick hinter die Kulissen macht das Unternehmen im Idealfall sympathischer und greifbarer. Führungskräfte können auf diesem Wege als nahbare Personen dargestellt werden, wodurch auch große Unternehmen vermenschlicht werden können. Dies ist ein ideales Werkzeug zur Markenbildung und zur Etablierung eines Expertenstatus.

Fünf Fragen zum Einstieg

Bevor es an die Produktion eures ersten eigenen Corporate Podcast geht, sollten die folgenden Fragen beantwortet werden. [dt_list style="1" bullet_position="middle" dividers="true"][dt_list_item image=""]Welches Ziel soll mit dem Podcast verfolgt werden?[/dt_list_item] [dt_list_item image=""]Wer ist die angesprochene Zielgruppe?[/dt_list_item] [dt_list_item image=""]Welche Inhalte sollen vermittelt werden?[/dt_list_item] [dt_list_item image=""]Warum sollte jemand deinen Podcast hören? (Welchen Mehrwert bietet dein Podcast?)[/dt_list_item] [dt_list_item image=""]Wo und in welcher Regelmäßigkeit soll er erscheinen? (Was kannst du zeitlich und inhaltlich leisten?)[/dt_list_item][/dt_list] Und jetzt ran ans Mikro!

Ihr sucht noch ein paar Inspirationen? Dann schaut doch mal bei unserem Agentur - Podcast “Kurzer Freitag” vorbei. Hier stellen wir euch außerdem die beliebtesten Podcasts bei Wake up vor.

Unsere Praktikantin Alina beim Podcast-Hören

Ich bin Alina, ein großer Podcast-Fan. Während meines Praktikums, konnte ich an mein Vorwissen im Bereich Podcasts anknüpfen und hab schon viel Neues gelernt.

Themen:
  • podcast
  • marketingtool
  • podcast für unternehmen
  • Unternehmen
  • social media agentur
  • Kundenbindung

Weitere Artikel

10 Jahre Wake up Communications — 10 Erkenntnisse
10 Jahre Wake up Communications — 10 Erkenntnisse
Zum Beitrag
Wie inszeniert man Nachhaltige Chemie in Social Media? (Teil 1)
Wie inszeniert man Nachhaltige Chemie in Social Media? (Teil 1)
Zum Beitrag
Warum Jubiläen wichtig für die Unternehmenskommunikation sind 
Warum Jubiläen wichtig für die Unternehmenskommunikation sind 
Zum Beitrag
Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen
Statistik (1)
Statistik Cookies tracken den Nutzer und das dazugehörige Surfverhalten um die Nutzererfahrung zu verbessern.
Cookies anzeigen