• 5. April 2023
  • Nora Boutrid
Wake up Communications auf der Internorga: Hier gab es Burger und weitere Leckereien.

Zu Besuch auf der Internorga 2023 – Team Wake up war in Hamburg

Zwei Bahntickets, eine Mission und viel Vorfreude im Gepäck: Anfang März ging es für meine Kollegin Tina und mich in den hohen Norden in die Hansestadt Hamburg. Vor Ort besuchten wir zwei Tage lang die Internationale Leitmesse Internorga, die in diesem Jahr rund 80.000 Besucher*innen zum Hamburger Messegelände lockte. Ausgerüstet mit Stift, Papier und Kamera stürzten wir uns in die Welt des Außer-Haus-Marktes, um die neuesten Food-Trends zu entdecken, neue Entwicklungen rund um Künstliche Intelligenz und Servicemöglichkeiten zu erkunden und neue Ideen für Wake ups Foodspiration und unsere Food-Kund*innen zu sammeln. Was wir vor Ort entdeckt haben, mit welchen Impulsen und Gedanken wir wieder nach Düsseldorf gefahren sind und welches Fazit wir zur Internorga 2023 ziehen, erfahrt ihr hier.

Was ist überhaupt die Internorga?

In erster Linie richtet sich die Internorga an Fachbesucher*innen und gilt als Leitmesse für den gesamten Außer-Haus-Markt, die im jährlichen Turnus stattfindet. Unter dem Motto „Alle zusammen” präsentieren etwa 1.300 Aussteller*innen aus dem In- und Ausland Produkte, Services und Neuheiten aus Gastronomie, Hotellerie, Bäckereien und Konditoreien. Und eines direkt vorweg: Passender hätte das Motto nicht ausgewählt werden können! Die Internorga glänzte mit einer riesigen Bandbreite an vielen verschiedenen Marken und Unternehmen, bei der sowohl kleine Newcomer als auch namhafte Marken ihren Platz hatten. Ein Paradies für Foodies, sozusagen!

Die ganze Welt der Lebensmittel und Gastro unter einem Dach

Meine Kollegin Tina und ich starteten unseren Messebesuch im Norden mit einer großen PortionFood-Roboter-Internorga-Wake-up guter Laune, Tatendrang und natürlich Appetit! Wir waren gespannt auf die vielen Eindrücke, die uns erwarteten und konnten es kaum abwarten, uns mit den Austeller*innen vor Ort auszutauschen. Im Vorfeld haben wir uns über die Internorga-App einen Plan gemacht und einzelne Messehallen auserkoren, die wir auf keinen Fall verpassen wollten. Die Anmeldung und der Einlass dauerten keine fünf Minuten und schneller als wir dachten, standen wir schon in der ersten Messehalle – let the games begin!

Direkt zu Beginn wurde deutlich: Künstliche Intelligenz ist ein riesiges Thema, das auch vor der Gastronomie keinen Halt macht. Dementsprechend begrüßten uns eine Menge Serviceroboter, die sich vorsichtig durch die Hallen bewegten und ihr Können unter Beweis stellten. Wir waren begeistert, auch wenn wir anfangs ein paar Berührungsängste hegten und uns die Roboter nicht ganz geheuer waren.

In den nächsten Messehallen fühlten sich meine Kollegin und ich direkt wie zu Hause – angekommen bei den Food- und Getränke-Trends oder auch: Angekommen im Schlaraffenland! Hier herrschte ein kunterbuntes Treiben und die bekanntesten Marken wie Barilla, Arla Foods Deutschland, Coca-Cola oder Langnese Eiscreme versorgten die Besucher*innen und uns mit frischer Inspiration. Während meine Kollegin die besten Schnappschüsse einfing, fleißig Videomaterial sammelte und gedanklich schon die nächsten Rezeptideen für Wake ups Foodspiration plante, unterhielt ich mich mit einigen Austeller*innen über die ersten Eindrücke der Internorga und was jeder einzelne Stand so zu bieten hat. Dass wir eine PR- und Social-Media-Agentur aus Düsseldorf sind, die Ausschau nach den neuesten Food-Trends hält, war für die meisten meiner Gesprächspartner*innen eine Überraschung, denn auf der Internorga tummelten sich hauptsächlich Fachleute aus der Food-Branch. und an den zwei Tagen Messebesuch kam es nicht gerade selten vor, dass meine Kollegin und ich fälschlicherweise für Pressevertreterinnen gehalten wurden. Das störte uns nicht und war ein wunderbarer Icebreaker für viele spannende Gespräche, die wir vor Ort führen durften (Mehr O-Töne der Austeller*innen hört ihr hier in unserer Podcast-Folge).

Neben vieler aufschlussreicher Gespräche über aktuelle Herausforderungen in der Branche und einer Menge Burger-Internorga-Wake-upLive-Kommunikation durften meine Kollegin und ich natürlich auch in den Genuss verschiedener Nahrungsmittel kommen und uns fleißig durch das Sortiment probieren. Zu unserer Verwunderung war die Bandbreite an absoluten Food-Neuheiten eher beschaulich und namhafte Austeller*innen wie z. B. Dr. Oetker oder Monster Energy setzen eher auf ihre altbekannten Produkte. Vielmehr wurde das „Bigger Picture” der Unternehmen anvisiert und auf Themenschwerpunkte wie Lieferketten, Nachhaltigkeit oder faire Mitarbeiterpolitik gesetzt. Dafür gab es eine ganze Menge zu Staunen, denn die meisten Stände lockten Besucher*innen mit Live-Cooking an und bereiteten leckere Gerichte direkt vor den Augen des Publikums zu. Anders als vorab von uns angenommen, waren Klassiker wie Burger, Fleischgerichte, Pommes Frites und Milchprodukte die absoluten Renner und so gut wie an jedem Stand der namhaften Marken vertreten. Ein Glück, dass meine Kollegin und ich nicht vegan leben!

Klein aber fein: Willkommen in der Newcomer-Area!

Nach einer ersten Bestandsaufnahme der bekannten Marken Internorga-Newcommer-Wake-upverschlug es uns in die Newcomer-Area und hier gab es zum Glück eine ganze Menge Neues zu entdecken Ob Ei-Ersatz, der täuschend echt riecht, schmeckt und aussieht, die leckerste glutenfreie Gemüsepanade überhaupt, köstlicher Ingwer-Likör oder supercoole Servicetrends, wie z. B. die „kleinste Eisdiele der Welt” – der Fantasie der Newcomer und den Trends waren keine Grenzen gesetzt!

Nach dem Appetit kommt meistens der Durst und wir wagten einen Besuch bei den Getränkehersteller*innen, die auf der Internorga 2023 vertreten waren. Dort erwarteten uns viele verschiedene Kaffeesorten und Zubereitungsarten, kreative Getränkeideen, leckere Cocktails mit und ohne Alkohol und weitere Heißgetränke jeglicher Art. Zu unserer Verwunderung scheint der Trend zu non-alcoholic Drinks auch im Mainstream angekommen zu sein und wir entdeckten nicht gerade wenige Marken, die auf alkoholfreie Alternativen setzen. Einen kleinen Gin genehmigten wir uns trotzdem! 🙂

Unsere Learnings der Internorga 2023

Wer Wake up Communications kennt, der weiß: Wir sind alte Messe-Hasen und haben ziemlich viel Erfahrung, was Messebesuche anbetrifft! Trotzdem ist jeder Messebesuch für uns einmalig und wir entdecken stets Neues, das wir so noch nie gesehen haben. Die vielen verschiedenen Aussteller*innen versorgten die Besucher*innen der Internorga 2023 nicht nur mit vielen innovativen Produkten und spannenden Ideen und Impulsen, wir konnten auch einige Learnings mit nach Düsseldorf nehmen und in Zukunft für unsere Kund*innen im Food-Bereich einsetzen:

An Künstlicher Intelligenz führt kein Weg mehr dran vorbei! Technische Lösungen werden uns in Zukunft immer öfter in unserem Alltag begegnen und ein fester Bestandteil davon werden.
Stick to the stuff you know – Große Marken wie Barilla, Dr. Oetker & Co. bleiben ihren bewährten Produkten treu und absolute Neuheiten waren eher selten.
… anders bei den Newcomern! Glutenfreies Gemüsepaniermehl (natürlich vegan), die „kleinste Eisdiele der Welt”, oder Labor-Ei, das täuschend echt aussieht und schmeckt.
Alkohol ist out. Viele Getränkehersteller setzen auf alkoholfreie Beverages und Mocktails, die mindestens genauso gut schmecken!

Unser Fazit: Die Internorga 2023 war ein voller Erfolg und unsere Erwartungen wurden vollends erfüllt. Die vielen Gespräche, Produkte und Diskussionen haben meiner Kollegin und mir bewiesen, wie abwechslungsreich und flexibel die Food-Branche ist und mit welchen neuen Möglichkeiten im Hinblick auf KI den vielen Herausforderungen getrotzt wird. Besonders interessant ist der veränderte Blickwinkel in der Branche, der seinen Fokus Stück für Stück auf Themen legt, die die gesellschaftliche Verantwortung von Marken betreffen. Glücklich, satt und zufrieden machten sich meine Kollegin Tina und ich an Tag drei unserer Reise auf den Heimweg. Mit dabei: Eine Menge neuer Kontakte, neue Impulse und den Kopf voller Rezeptideen, die wir bald für uns und unsere Food-Kund*innen ausprobieren werden!

Welche Messe sollten wir unbedingt mal besuchen? Schreibt es uns in die Kommentare!

Weitere Artikel

Zwischen Realität und Deep-Fake – Rückblick auf die Social-Media-Welt 2023 und Aussichten auf das Jahr 2024
Zwischen Realität und Deep-Fake – Rückblick auf die Social-Media-Welt 2023 und Aussichten auf das Jahr 2024
Zum Beitrag
Alles real bei Reels? Instagram und seine neuen Funktionen – ein Update
Alles real bei Reels? Instagram und seine neuen Funktionen – ein Update
Zum Beitrag
Ein Blick in die Glaskugel: Das sind die PR-Trends 2024
Ein Blick in die Glaskugel: Das sind die PR-Trends 2024
Zum Beitrag
Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen
Statistik (1)
Statistik Cookies tracken den Nutzer und das dazugehörige Surfverhalten um die Nutzererfahrung zu verbessern.
Cookies anzeigen