• 14. April 2020
  • Alina Wiswedel
Social Media Ads. Erreiche jetzt erfolgreich deine Zielgruppe!

Social Media Ads – Erreiche jetzt erfolgreich deine Zielgruppe!

Organische Reichweite war gestern

Social Media Ads (Abkürzung für Advertisement) sind unerlässlich für erfolgreiches Social Media Marketing. Ein großer Vorteil von Werbung in den sozialen Netzwerken: Sie ist unauffällig und geht nahtlos in den regulären Newsfeed über. Im Vergleich zum klassischen Fernsehen kann sie also nicht einfach weggeschaltet werden und auch Ad-Blocker funktionieren nicht im Feed von Social Media. Möchte der User also keine Werbung sehen, muss er das Smartphone oder den Laptop ausschalten. Wenn du deine Beiträge nicht bewirbst, gehen sie einfach in der Masse unter: „Wer nicht bezahlt, spielt nicht mit." Denn leider nützt der beste Content nichts, wenn ihn niemand sieht. Wusstest du, dass nur 2 bis 5 Prozent deiner Follower deine Beiträge sehen können? In Europa gibt es 394 Millionen aktive Facebook Nutzer von denen 294 Millionen jeden Tag auf Facebook aktiv sind. Mit der organischen Reichweite erreichst du deine Zielgruppe also kaum noch. Die organische Reichweite im Vergleich zu bezahlter Reichweite. Organisch erreichst du nur einen minimalen Anteil deiner Zielgruppe.

Wie du deine Zielgruppe mit Social Media Ads erreichst

Mit Social Media Ads kannst du deine Zielgruppe gezielt und effektiv erreichen. Mit dem sogenannten Targeting sprichst du nur die relevante Zielgruppe an und verschwendest kein Werbebudget. Personen in ihren Zwanzigern bekommen also keine Werbung für Treppenlifte oder Hörgeräte ausgestrahlt, wie es vielleicht noch beim Fernsehen passiert. Mit dem Facebook Werbeanzeigenmanager kannst du nicht nur die Fans deiner Seite als Zielgruppe erstellen, sondern auch Personen, die bestimmte Interessen oder Verhalten aufweisen (Core Audiences), die deine Website besucht haben (Custome Audiences) oder Personen, die deinen Bestandskunden ähneln und sich mit hoher Wahrscheinlichkeit für dein Unternehmen interessieren (Lookalike Audiences). Darüber hinaus kannst du deine Ziele ganz genau festlegen, wie z. B. die Bekanntheit deiner Marke zu erhöhen, Personen zu deiner Website zu leiten oder die Interaktion mit deiner Werbebotschaft zu fördern. Du hast die Möglichkeit deine Anzeigen individuell und multimedial zu gestalten.

Social Media Ads auf Instagram

Über kurz oder lang sinkt auch auf Instagram die organische Reichweite. Genau genommen ist diese Entwicklung schon in vollem Gange. Es ist demnach empfehlenswert auch auf Instagram Ads zu schalten. Dafür kannst du übrigens auch den Facebook Werbeanzeigenmanager nutzen. Dieser eröffnet dir im Vergleich zu der Bewerbung über Instagram deutlich mehr Möglichkeiten zur Zielgruppenbestimmung. Instagram Ads wirken häufig weniger störend auf den User als Anzeigen in anderen Netzwerken, da sie sich organisch in den Feed oder in Stories einfügen lassen. Während du bei normalen Instagram-Posts keine Links auf deiner Website einbinden kannst, so lange dein Account nicht verifiziert oder größer als 10.000 Follower ist, ermöglichen dir der Werbeanzeigenmanager mit einem „Shop Now“-Button, die Verlinkung zu deiner Produktseite.

5 Tipps für erfolgreiche Social Media Ads

    • Probiere dich aus! Man kann nicht alles vorher wissen. Trial & Error bringen dich deinem Ziel näher.
    • Tob dich aus! Je kreativer die Anzeige ist, desto größer ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass sie von deiner Zielgruppe wahrgenommen wird.
    • Überwache und Optimiere! Stichwort: Monitoring. Überwache deine Anzeige und überlege, wie du sie in Zukunft optimieren kannst.
    • Lege dein Ziel fest! Was und wen willst du mit deiner Anzeige erreichen?
    • Plane dein Budget! Dein Budget richtet sich nach deinem Ziel. Du musst nicht unbedingt jeden Content bewerben. Was ist für dein Unternehmen und deine Zielgruppe wichtig?
Nutze Social Media Ads, um deine Zielgruppe zu erreichen und deine Reichweite zu steigern! Solltest du noch Fragen haben oder unsere Hilfe benötigen: Wir sind gerne für dich da! Hast du bereits Erfahrungen mit Social Media Ads gemacht? Hast du noch einen Tipp, den wir vergessen haben? Schreib uns gerne einen Kommentar!
Themen:
  • social media advertising
  • reichweite
  • social media ads
  • social media advertisment
  • Werbeanzeigenmanager
  • Social Media
  • Zielgruppen
  • Werbung

Weitere Artikel

10 Jahre Wake up Communications — 10 Erkenntnisse
10 Jahre Wake up Communications — 10 Erkenntnisse
Zum Beitrag
Wie inszeniert man Nachhaltige Chemie in Social Media? (Teil 1)
Wie inszeniert man Nachhaltige Chemie in Social Media? (Teil 1)
Zum Beitrag
Warum Jubiläen wichtig für die Unternehmenskommunikation sind 
Warum Jubiläen wichtig für die Unternehmenskommunikation sind 
Zum Beitrag
Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen
Statistik (1)
Statistik Cookies tracken den Nutzer und das dazugehörige Surfverhalten um die Nutzererfahrung zu verbessern.
Cookies anzeigen