• 24. Juni 2020
  • Sabrina Rode
Twitter für Unternehmen. Ein Leitfaden

Twitter für Unternehmen – ein Leitfaden

  Der frühe Vogel fängt den Wurm – kennt man. Doch für kaum ein soziales Netzwerk ist dieses Sprichwort zutreffender als für Twitter. Aktualität und Echtzeit sind hier der Schlüssel zum Erfolg. Twitter ist eine wichtige Plattform, über die sich Menschen darüber informieren, was gerade in der Welt geschieht. Insights während Krisen wie jetzt gerade die Corona-Pandemie, Wahl- oder Fußball-Ergebnisse verbreiten sich zuallererst viral über den Kurznachrichtendienst. Kein Wunder also, dass Twitter im Apple App Store nicht unter soziale Netzwerke” gelistet  ist, sondern unter Nachrichtendienste”. Auch bei Unternehmen, ob B2B oder B2C, gehört Twitter mittlerweile zum guten Ton und ist fest verankert in der Kommunikationsstrategie. Doch die Plattform folgt ihren eigenen Spielregeln. Welche das sind und wie auch ihr Twitter für euer Unternehmen optimal nutzen könnt,  erfahrt ihr hier:  

Am Anfang war das Ziel

Bevor der erste Tweet geschrieben, die ersten Follower gewonnen und der erste Shitstorm vorbei ist gilt es, eine eigene Kanalstrategie zu entwickeln. Dabei solltet ihr euch an der Frage orientieren, welches Ziel ihr verfolgt. Soll den Kunden ein Servicekanal bereitgestellt und die Beziehungen zwischen Kunden und Unternehmen gestärkt werden? Sollen (Fach-)Journalisten über neueste Produkte und Trends informiert werden? Als Social Media Manager verknüpfen wir bei Wake up Communications Statistiken, Content und Interaktionen miteinander, die die primären Ziele unserer Kunden unterstützen, um so die bestmögliche Strategie für den Auftritt auf Twitter zu garantieren.  

Hör mal wer da zwitschert

Besonders Führungskräfte sind häufig untrennbar mit einem Konzern verbunden. Twitter hat sich in den letzten Jahren als beliebtes Tool zur strategischen Positionierung des Vorstands etabliert, zielt die Positionierung des Chefs doch häufig nicht nur auf die Unternehmensstrategie, sondern auch auf das Image eines Konzerns ein. Es geht darum, die Marke mit dem Charakter des CEOs zu personalisieren. Ganz wichtig dabei: Authentizität! Zusätzlich pflegen viele Unternehmen einen oder gleich mehrere, zum Teil verschiedensprachige, Kanäle. Das ist auch sinnvoll, denn:  

Hello! Can you hear me?

Ob Journalisten, Politiker, Verbände oder (potenzielle) Kunden: die Twitter-Community ist äußerst vielfältig. Umso klarer muss also sein, welche Zielgruppe ihr  ansprechen wollt. Nur wer diese genau kennt, kann zielgerichtet bei Twitter kommunizieren. Ist dein  Unternehmen international aktiv, empfiehlt sich ein Auftritt pro Region.  

In der Kürze liegt die Würze

Tweets in Form von Sprachnachrichten. Der neueste Feature des Kurznachrichtendienstes: Tweets in Form von Sprachnachrichten. Im Kommunikationsmix der sozialen Medien nimmt Twitter eine besondere Stellung ein: Ursprünglich beschränkt auf 140 Zeichen, seit geraumer Zeit ausgeweitet auf immerhin” 280 Zeichen, gilt es, sich auf’s Wesentliche zu fokussieren – besonders im Kontext sind erklärungsbedürftige Themen eine wahre Herausforderung! Echte Themen-Tiefe bieten zusätzliche Bilder, kurze Videos oder Links auf weiterführende Informationen. Der neueste Feature des Kurznachrichtendienstes: Tweets in Form von Sprachnachrichten, begrenzt auf 140 Sekunden. Eine tolle Möglichkeit, bereits etablierte Audioformate wie Podcasts durch Twitter zu verlängern!  

Speedy hey, speedy ho, der schnellste Tweet von Mexiko

Ist dein Unternehmen schon auf TwitterGeschwindigkeit ist Key im Kontext der Social-Media-Kommunikation bei Twitter. Ein Trending Topic hält sich durchschnittlich 20 bis 40 Minuten in den Top 10, rund 68 Prozent der Top Themen sind nach 20 Minuten bereits wieder Geschichte. Das bedeutet für Unternehmen: Gehört das Agenda-Surfing zu deiner  Strategie, musst du schnell sein! Auch im Community Management ist bei Twitter Speed gefragt: Falls es dazu kommen sollte, kann so mancher Shitstorm im Keim erstickt werden, wenn rechtzeitig als Unternehmen moderiert wird. Wenn es aber doch mal nicht so rund läuft, dann bewahre  einen kühlen Kopf, denn:  

I´ve got 99 Problems but Twitter ain´t one

Fehler passieren, sich zu irren ist menschlich. Etabliere eine selbstbewusste Fehlerkultur, Humor kann bei aller Professionalität auch bei Twitter von Vorteil sein. Der Nachrichtendienst ist zwar kein Entertainment-Kanal wie beispielsweise Facebook oder Instagram, nichtsdestotrotz hilft trockene Unternehmenssprache besonders im Auge des Sturms selten weiter.   

This is the end, beautiful Twitter-friend

Für Unternehmen ist Twitter die ideale Möglichkeit um die eigene Reichweite zu vergrößern und Botschaften einer großen Community auszuspielen. Besonders erfolgreich funktioniert dies über die Positionierung zu aktuellen Themen und Events. Zusätzliches Social Media Monitoring hilft, interessante Diskussionen aufzuspüren und so in den Dialog mit Kunden oder Markenbotschaftern zu treten.   Ist Twitter Teil Eurer Kommunikationsstrategie? Solltet ihr Hilfe bei eurer Strategie benötigen, dann kommt gerne auf uns zu!
Themen:
  • Tweet
  • Twitter
  • Community Management
  • Unternehmenskommunikation
  • Kommunikationsstrategie
  • Nachrichtendienst

Weitere Artikel

Wie inszeniert man Nachhaltige Chemie in Social Media? (Teil 1)
Wie inszeniert man Nachhaltige Chemie in Social Media? (Teil 1)
Zum Beitrag
10 Jahre Wake up Communications — 10 Erkenntnisse
10 Jahre Wake up Communications — 10 Erkenntnisse
Zum Beitrag
Warum Jubiläen wichtig für die Unternehmenskommunikation sind 
Warum Jubiläen wichtig für die Unternehmenskommunikation sind 
Zum Beitrag
Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen
Statistik (1)
Statistik Cookies tracken den Nutzer und das dazugehörige Surfverhalten um die Nutzererfahrung zu verbessern.
Cookies anzeigen