• 14. Mai 2020
  • Wake up Redaktion
Der Büroalltag mit Agenturhunden

Der Büroalltag mit Agenturhunden

Bei uns in der Agentur herrscht eine lockere und familiäre, jedoch konzentrierte, Arbeitsatmosphäre. Wir ziehen alle an einem Strang. Und doch werden mit hoher Wahrscheinlichkeit drei Namen überdurchschnittlich oft fallen, wenn man sich bei uns nach den Lieblingskollegen des Teams umhört: Eddie, Kalle und Anton. Diese drei vierbeinigen Arbeitskollegen fördern unser Tagesgeschäft und das konzentrierte Arbeiten nachhaltig. Sogar Studien belegen, dass sich die Anwesenheit von Bürohunden im Arbeitsalltag positiv auf die Produktivität und Zufriedenheit der Mitarbeiter auswirkt. Aber lest selbst...   Unsere Agenturhunde: Kalle Agenturhund Kalle absolviert bei uns gerade sein Traineeship.

Agenturhunde verstärken nicht nur die Männerquote bei Wake up

Nein, diese drei Mitarbeiter verstärken nicht nur ein bisschen unsere Männerquote im Büro, sie besetzen auch noch einen ganz anderen Posten: Eddie übernimmt die Position unseres Senior Barking Managers, Kalle absolviert sein Traineeship zum Security Manager und Anton ist unser Trainee als Coach of Motivation. Die drei Jungs sind nämlich nicht nur unsere Lieblingsmitarbeiter, sondern auch unsere Agenturhunde, und bereichern täglich positiv unseren Arbeitsalltag. Aber wie sieht das Tagesgeschäft mit Hunden im Büro eigentlich aus? Pauschal könnte man sagen: Ziemlich gut. Die drei wechseln sich mit ihren Schichten im Büro regelmäßig ab oder kommen einfach Mal zu dritt zur Arbeit und verbreiten dabei gute Laune.  

Der Wau-Effekt im Alltag

Wie unterscheidet sich der Alltag mit Agenturhunden von der normalen Routine? Zuerst sorgen die drei Jungs dafür, dass wir alle mehr Bewegung bekommen: In der Mittagspause, nach dem gemeinsamen Essen, gehen wir nämlich alle zusammen mit den Hunden eine kleine Runde in den Park. Wenn das Wetter besonders schön ist, darf es auch mal eine größere Runde sein. Dadurch haben die Hunde und auch wir ein wenig Auslauf, sodass wir nach ein bisschen frische Luft schnappen und Sonne tanken viel besser arbeiten können. Aber nicht nur in der Mittagspause bekommen wir alle mehr Bewegung! Auch zwischendurch schaffen es die drei, dass wir uns immer wieder mal von unseren Schreibtischstühlen bewegen. Zum Beispiel, wenn eine überraschende Kuschelsession oder Spieleinheit eingefordert wird. Dann wird auch Mal eine spontane, kurze Wohlfühlpause eingelegt und danach lässt es sich gleich viel konzentrierter arbeiten.   Unsere Agenturhunde: EddieAgenturhund Eddie unterstützt uns als Senior Barking Manager im Corporate Security Management.

Die Vierbeiner steigern den Wohlfühlfaktor für alle

Die drei Jungs halten uns in der Mittagspause also fit und heben während der Arbeitszeit stetig den Wohlfühlfaktor im Büro. Und das sogar ganz nebenbei, denn die meiste Zeit am Tag liegen sie ganz relaxt auf ihrem Deckchen.  Aber was haben die Hunde eigentlich davon, den ganzen Tag im Büro anstatt zu Hause zu verbringen? Na, ganz einfach: Sie müssen nicht zu Hause bleiben, sondern können dabei sein! „Eddie freut sich über Kontakte und Abwechslung, so dass es für ihn auch nicht langweilig ist“, erzählt seine Besitzerin Merle. Er muss also nicht allein zu Hause bleiben und warten, bis Merle wieder zu Hause ist, sondern kann einfach dabei sein. Eine Win-Win-Situation also; der BVBH, der Bundesverband für Bürohunde, konnte in einer Studie nämlich feststellen, dass der psychische Vorteil für uns Mitarbeiter durch die Bürohunde wissenschaftlich nachgewiesen werden kann. Das Stresslevel aller Mitarbeiter, wird deutlich reduziert, die Kommunikation wird verbessert und sogar die Leistung steigt an.  

Das schlimmste am Homeoffice: Keine Agenturhunde

Unsere Agenturhunde: Anton Agenturhund Anton absolviert sein Traineeship als Coach of Motivation Gerade in der letzten Zeit, als für unser Team wegen der Corona-Pandemie nur noch Homeoffice angesagt war, haben wir unsere vierbeinigen Kollegen sehr vermisst. Immerhin tauchten die drei immer mal wieder im Hintergrund unserer Zoom-Meetings auf und zogen in kürzester Zeit die volle Aufmerksamkeit auf sich. Trotzdem ist uns allen aufgefallen, dass die Arbeit im Homeoffice einfach nicht das gleiche ist: Wir vermissen unsere Teamkollegen, vor allem die Vierbeinigen. Und die Lücke ist auch durch eine Videokonferenz schwer auszugleichen. Deswegen freuen wir uns umso mehr, in absehbarer Zeit den Bürobetrieb wieder aufzunehmen. Zwar eingeschränkt und mit den nötigen Sicherheitsmaßnahmen, aber immerhin, Step by Step. Und wir können es jetzt schon kaum mehr erwarten, wenn wir endlich wieder den normalen Agenturalltag mit unseren drei flauschigen Lieblingskollegen erreicht haben. Zum Glück rotieren wir allerdings seit kurzem wieder durch, so dass ein Teil des Teams wieder im Büro arbeitet. Wir versuchen also langsam, aber sicher, wieder den Weg zurück in den Alltag zu finden. Und das Beste daran, wieder im Büro zu sein: Endlich wieder Agenturhunde! ;) Wie steht ihr zu Agenturhunden? Verratet es uns in den Kommentaren.
Themen:
  • Mitarbeiter
  • Agenturhunde
  • Anton
  • Eddie
  • Freude
  • Glück
  • Homeoffice
  • Hunde
  • Kalle

Weitere Artikel

10 Jahre Wake up Communications — 10 Erkenntnisse
10 Jahre Wake up Communications — 10 Erkenntnisse
Zum Beitrag
Wie inszeniert man Nachhaltige Chemie in Social Media? (Teil 1)
Wie inszeniert man Nachhaltige Chemie in Social Media? (Teil 1)
Zum Beitrag
Warum Jubiläen wichtig für die Unternehmenskommunikation sind 
Warum Jubiläen wichtig für die Unternehmenskommunikation sind 
Zum Beitrag
Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen
Statistik (1)
Statistik Cookies tracken den Nutzer und das dazugehörige Surfverhalten um die Nutzererfahrung zu verbessern.
Cookies anzeigen