Lambertz Blogger-Event

6 Likes, so fiel die Bewertung der Blogger für das Event aus

6 Likes, so fiel die Bewertung der Blogger für das Event aus

Gestern fand in Aachen das erste Blogger-Event unseres Kunden Lambertz statt. Blogger Relations führen wir für das Familienunternehmen bereits seit 2011 durch. Zum 325. Geburtstag sollte es aber etwas Besonderes sein. Etwas, das Lambertz in dieser Form noch nie gemacht hatte. Gesagt, getan: Am 22.10.2013 öffnete Lambertz seine Tore zum ersten Mal für Online-Influencer.

Ein Blogger-Event will geplant sein

Ein bisschen aufregend war es schon, als gestern Morgen Heiko Kunkel, Katharina Karpenkiel, Sonja Lukenda, Björn Valentin, Stefanie Bamberg und Torsten Maue nach und nach auf dem Hof von Lambertz ankamen. Wird alles wie geplant laufen? Werden die Blogger auch wirklich spannende Einsichten mitnehmen? Aber seien wir mal ehrlich, fragt man sich das nicht vor jedem Event? Schließlich steckt in diesem einen Tag eine Menge Arbeit, die sich gelohnt haben soll.

Die Qual der Wahl: Welche Blogger laden wir ein?

Für gute Fotos legt sich Blogger Torsten Maue Zeug

Für gute Fotos legt sich Blogger Torsten ins Zeug

Erstmal muss die richtige Zielgruppe definiert werden. Da wir über sehr fundierte Erfahrung in Sachen Blogger Relations verfügen und für Lambertz bis heute ein gutes und großes Blogger-Netzwerk aufgebaut haben, konnten wir aus dem Vollen schöpfen. Gleichzeitig war es uns wichtig, auch Blogger anzusprechen, mit denen wir für Lambertz noch nicht in Kontakt gestanden haben. Schließlich ist es unsere Aufgabe als Agentur, die Kontakte ständig weiter auszubauen. So hatten wir am Ende unserer Recherche, in die neben der thematischen Passung die Qualität und Reichweite der Blogs eingeflossen war, ein schönes Portfolio an unterschiedlichen Bloggern – vom Fashion und Schokolade Blogger Heiko über unsere Koch- und Backwütigen bis hin zu Torsten, der gerne Technik, aber ebenso Keks-Fabriken unter die Lupe nimmt.

Next Steps: Invitation-Letter und Programm

Jeder, der mit Bloggern arbeitet, weiß: Blogger sollten individuell angesprochen werden. Klar ist aber auch, dass wir nicht in jeder Einladungs-E-Mail das Rad neu erfinden. Nachdem also das grobe Programm stand und wir wussten, wen wir gerne dabei hätten, überlegten wir uns, wie wir die Blogger eingangs individuell ansprechen und ihnen Lust auf einen Tag bei Lambertz machen könnten. Die Vorstellung des Tagesablaufs lautete dann für alle gleich. Mit dieser Form der Ansprache sind wir bisher sehr gut gefahren – auch dieses Mal. Denn die Blogger freuen sich (und sehen es mittlerweile als selbstverständlich), wenn sie erkennen, dass man sich mit ihnen und ihrem Blog auseinandergesetzt hat.

Die Planung des Events geschah in engem Austausch mit den Kollegen bei Lambertz. Gemeinsam überlegten wir, welche Themen für die Blogger besonders spannend und welche Insights besonders wertvoll sein könnten. Unsere bunte Blogger-Auswahl machte die Planung zwar nicht unbedingt einfacher. Letztendlich stellten wir jedoch ein Programm auf die Beine, das bei allen sehr gut ankam und allen Bloggern gerecht wurde.

Der große Tag: Lambertz Blogger-Event 2013

Die Blogger des Lambertz Blogger-Event

Die Blogger des Lambertz Blogger-Event

Wie gesagt, das Herzklopfen bei der Ankunft unserer Gäste war groß, ebenso aber auch die Wiedersehens- und Kennenlernfreude. Nach der Begrüßung durch Lambertz-Alleininhaber Dr. Bühlbecker und einer Einführung ins Unternehmen ging es zum Backen in die Produktentwicklung nach Würselen. Im Mittelpunkt: der Lambertz Printenteig. Eva Brinker und ihre Mitarbeiter hatten bereits Vorarbeit geleistet und für jeden Gast einen Teigklumpen vorbereitet. Beim Ausrollen mussten die Blogger vollen Körpereinsatz zeigen, denn Printenteig ist besonders zäh. Profi-Tipps durften natürlich auch nicht fehlen. Selbst die erfahrenen Bäcker unter den Bloggern waren erstaunt über die Kniffe, die die Lambertz-Konditoren zum Besten gaben – etwa beim Verzieren mit Schokolade. Gute zwei Stunden später hatte jeder Blogger Printen-Platten mit individuellen Schokoladen-Grüßen, selbst verzierte Printen und eine Menge Einblicke in die Arbeit der Lambertz Produktentwicklung.

Lambertz produziert am Tag 5 Millionen Dominosteine

Lambertz produziert am Tag 5 Millionen Dominosteine

Selbst zu backen ist eine Sache, Kekse industriell herzustellen eine andere. Das zeigte die Führung durch die Hallen der Aachener Produktion nach der Mittagspause. Hier erlebten die Blogger im wahrsten Sinne des Wortes Kekse am laufenden Band. Ob neben oder über ihnen: Kekse, wohin das Auge blickte. Imposant waren nicht nur die Zahlen und die überdimensionalen Teigknetmaschinen. Dass tagtäglich zig Mitarbeiter an den Bändern sitzen, um die leckeren Süßigkeiten mit zielgerichteten Griffen in die Verpackungen einzulegen – wohlbemerkt in exakt vorgegebener Stückzahl – sorgte für großes Staunen und noch größeren Respekt.

Uns freut im Nachgang besonders, dass Lambertz auch in dieser Hinsicht keinerlei Berührungsängste zeigte. Eine authentische aber auch erkenntnisreiche Vorstellung des Unternehmens, dessen, was hinter den Kulissen vor sich geht, das war das Ziel des Tages. Das haben wir erreicht – und dafür bereits während des Tages Lob geerntet.

Für uns war es ein tolles Blogger-Event für einen tollen Kunden mit tollen Menschen.

Update vom 4. November 2013:

Mittlerweile sind alle Blogbeiträge erschienen. Vielleicht habt ihr ja Lust, sie zu durchstöbern?!

olschis-word

Herzfutter

Torsten Maue

Schön und fein

The whitest cake alive

Miss Blueberrymuffin, Teil 1

Miss Blueberrymuffin, Teil 2

 

Wir benutzen das Shariff-Plugin anstelle von üblichen Share-Buttons. Dadurch sind eure Daten geschützt und euer Surf-Verhalten wird nicht getrackt – bye bye, digitaler Fußabdruck. Eine Datenübertragung zum sozialen Netzwerk findet erst dann statt, wenn ihr aktiv den jeweiligen Share-Button drückt. Ihr könnt also sharen, liken und tweeten so viel ihr wollt – mehr Informationen erhält das jeweilige soziale Netzwerk nicht.

6 Gedanken zu „Lambertz Blogger-Event

    1. Linda Sasse

      Hallo Julia,

      oh, wir freuen uns über dein Interesse. :) Die URL deines Blogs haben wir ja jetzt, vielleicht können wir für Lambertz wirklich mal zusammenarbeiten. Für dieses Jahr ist zwar nichts mehr geplant, aber schauen wir, was 2014 bringt.

      Liebe Grüße

      Linda

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *